An dieser Stelle möchten wir uns kurz vorstellen. Wir sind eine Familie, die sich mit der besten Hunderasse der Welt beschäftigt - Schwarze Russische Terrier!

Wir - Ellona, Paul und unser Sohn Thomas, der uns sehr viel hilft und uns unterstützt

 

   Ich war schon als kleines Kind mit Hunden infiziert, durfte aber keine Haustiere zuhause haben - dem habe ich mich aber immer wieder widersetzt und irgendwann haben meine Eltern nachgegeben. 

Mehrere Hunde haben mich durch mein Leben begleitet - treue, schlaue, furchtlose Freunde auf die ich mich immer verlassen konnte und die mir sehr viel Freude geschenkt haben. Dank ihnen fing ich sehr viel Hundesport zu treiben (Begleit-, Schutzdienst u.s.w.). Dabei erreichte ich mit meiner ersten Schäferhündin - Undina s Lisjego Dwora sehr gute Resultate.Undina war ein Hund mit einem sehr großen Herz uns scharfen Sinnen - wir haben uns meistens ohne Worte verstanden.

 

   Als ich nach Deutschland kam, war mein Mann bei der Bundeswehr - ständig und lange unterwegs und ich fühlte mich einsam zuhause. Es kam ein Rottweiler ins Haus. Lord war mein Freund, mein Begleiter und Beschützer. Mit ihm habe ich auch viel Sport getrieben - BH-2 und Schutzhundeprüfungen wurden erfolgreich abgelegt.

Diese Hunde werden mich mein ganzes Leben lang in meinen Erinnerungen begleiten.

 

   Nach zehn Jahren ging unser Lord über die Regenbogenbrücke.... 2 Jahre haben wir uns nicht getraut einen Hund anzusehen - der Schmerz war zu groß.

Doch dann merkten wir - ein Leben ohne Hund ist kein richtiges Leben!

Ich habe vor langer Zeit, als ich noch in Tadschikistan gelebt habe sehr viel Zeit dem SRT-Rüden meiner Cousine (wurde damals aus Moskau gebracht) gewidmet -trainiert, getrimmt (ja, ja.. damals wurden die Schwarzen Terrier noch getrimmt :-)) und ihn als Super-Hund mit riesen Intellekt kennengelernt. Und so kam ich auf die Schwarzen Terrier wieder.

 

   Unsere Fortuna kam zu uns im Alter von 2. Monaten. Davor haben wir gewartet bis der Wurf kam, haben uns Sorgen gemacht, das wir eine Hündin bekommen. Es wurden 3 Mädchen geworfen und wir durften aussuchen! Der Züchterin unserer Fortuna - Yvonne Widdmann sind wir unendlich dankbar für die Fortuna. 

 

   Ein halbes Jahr später kam dann zu uns ins Haus unsere kleine Hexe - Jinjer s Volni Veter, eine Scottish-Terrier-Hündin. So hatte die Fortuna einen kleinen Spielkameraden.

 

Zur Zeit leben mit uns 4 Schwarze Russische Terrier und 2 Scottisch-Terrier.

 

Das wars fur's erste. 

Wir freuen uns sehr, euch auch persönlich kennen zu lernen!!!